Entspannungstechniken

Entspannung, Gelassenheit und Wohlbefinden erleben & die Work-Life-Balance verbessern

Entspannungstechniken (synonym: Entspannungsverfahren, Entspannungsmethoden) wirken auf körperlicher und geistiger Ebene positiv.

Auf körperlicher Ebene verringern sie den Muskeltonus und die Herzfrequenz, der Sauerstoffverbrauch wird reduziert und die elektrische und neurovaskuläre Aktivität verringert. Auf geistiger Ebene kommt es in der Entspannungsreaktion zu Gelassenheit, Zufriedenheit und mehr Wohlbefinden. Die Konzentrationsfähigkeit und die Differenzierungsfähigkeit der körperlichen Wahrnehmung werden verbessert.

Alle Entspannungsverfahren zielen durch häufiges Wiederholen der Entspannungsreaktion auf eine Bahnung und Stabilisierung derselben im Zentralnervensystem ab. Je länger ein Entspannungsverfahren geübt ist, also je öfter und stärker die Entspannungsreaktion wiederholt wurde, desto schneller und leichter kann sie auf Grund von Konditionierungsprozessen im Alltag aktiviert werden. Nach drei bis vier Wochen regelmäßiger Übung wird der entspannende und beruhigende Effekt im Alltag spürbar.

In meiner Praxis arbeite ich mit

  • ・Autogenem Training
  • ・Progressiver Muskelentspannung nach Jackobson
  • ・Meditativen Verfahren
  • ・Imaginativen Verfahren
  • ・Yoga
  • ・und Entspannung in Bewegung